Computertomographie (CT)

Radiologische Praxis Rostock Computertomographie CTDie Computertomographie (CT) ist ein modernes Verfahren unter Anwendung von Röntgenstrahlen.
Es werden viele kleine Bildanteile aus verschiedenen Richtungen aufgenommen, die dann vom Computer rechnerisch zusammengesetzt werden. Es entstehen dabei Schnittbilder (scheibchenweise Darstellung des Körpers). Überlagerungen durch Strukturen wie Knochen, Luft o.a. können dank der Bildbearbeitungstechnik nicht mehr stören. Dementsprechend kann man gesunde und erkrankte Strukturen gut unterscheiden.
Mit modernen Geräten ist eine besonders schnelle spiralförmige Aufnahmetechnik möglich. Dadurch können CT-Aufnahmen großer Körperabschnitte mit hoher Auflösung in kurzer Zeit (z.B. bei angehaltener Atembewegung) angefertigt werden, was Bildqualität und diagnostische Möglichkeiten verbessert.
Alle CT-Geräte sind bei uns mit den modernsten Methoden für eine Minimierung der Strahlenbelastung ausgestattet.

In der Praxis von Dr. Voigt werden CT-Untersuchungen von allen Körperregionen entsprechend des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen sowie private und individuelle Gesundheitsleistungen erbracht. Für die CT-Untersuchung ist eine Terminvereinbarung erforderlich.
Die Bildinformationen werden Ihnen, falls erforderlich oder gewünscht, digital als CD zur Verfügung gestellt.
Die Befundung erfolgt schnellstmöglich und sorgfältig an einer digitalen sog. Befundkonsole und erfordert je nach Dringlichkeit 1 bis 2 Arbeitstage.

Was muss ich vor der Untersuchung beachten?
Bei der Untersuchung von Kopf, Hals und Brustraum ist zumeist keine besondere Vorbereitung nötig.
Bei der computertomographischen Untersuchung des Bauches, vom Arzt als Abdomen bezeichnet, kann die Qualität der Untersuchung bei bestimmten Fragestellungen durch das Trinken eines Kontrastmittels verbessert werden. Sie müssen hierfür bis zu 1,5 l Kontrastmittel trinken. Da die größeren Mengen nicht innerhalb kurzer Zeit getrunken werden können und sollen, müssen Sie ggf. mit einer Vorbereitungszeit von bis zu 2 Stunden rechnen.

Bei vielen computertomographischen Untersuchungen ist die intravenöse Gabe von jodhaltigem Kontrastmittel notwendig. Für den untersuchenden Arzt ist es daher wichtig, ob Sie an einer Schilddrüsen-, Nierenerkrankung oder Allergie leiden bzw. metforminhaltige Antidiabetika einnehmen, um gemeinsam mit Ihnen entsprechende vorbeugende oder nachsorgende Maßnahmen zu ergreifen.
Selten werden Reaktionen wie z.B. Hautrötung, Juckreiz, Übelkeit oder Herzrasen beobachtet, die sich häufig rasch spontan zurückbilden oder medikamentös behandelt werden können. Bitte melden Sie sich unverzüglich bei uns. Auch Bei Patienten mit bekannten Unverträglichkeiten kann durch Medikamente im Vorfeld der Untersuchung eine Reaktion unterbunden oder abgeschwächt werden.
Wenn eine Schwangerschaft nicht sicher auszuschließen ist, sollte eine Röntgenuntersuchung, sofern möglich, verschoben werden, da während einer Schwangerschaft nur in sehr dringlichen Fällen Röntgenuntersuchungen erfolgen sollen.

Wie läuft die CT-Untersuchung ab?
Die Untersuchung erfolgt im Liegen und besteht aus einer oder mehreren Bildserien, deren Dauer zwischen Sekunden und wenigen Minuten liegt. Bei der Computertomographie gilt absolut ruhiges Liegen als wichtigste Voraussetzung für eine hohe Aussagekraft der Untersuchung. Dies ist vergleichbar mit dem Fotografieren – Unruhe ergibt verwackelte, unscharfe Bilder.
Abhängig von der Fragestellung benötigen wir anschließend deutlich mehr Zeit, um die Bilder auszuwerten. Dabei werden teils sehr aufwendige und umfangreiche Nachbearbeitungsverfahren angewendet, um alle Informationen der Untersuchung optimal für Sie zu nutzen.

Quelle: Klinikum Südstadt Rostock